Im Test: Headsets für das Homeoffice

Der große Headset-Test

Homeoffice ist spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde. In den letzten Monaten haben so viele Menschen von zuhause gearbeitet wie wohl noch nie zuvor. Aber auch sonst rückt das mobile Arbeiten immer mehr in den Fokus. Egal ob zuhause, in der Bahn oder im Flugzeug – Vieltelefonierern stellt sich ziemlich schnell die Frage nach einem guten Headset, das Hintergrundrauschen effektiv unterdrückt, ein überzeugendes Mikro hat und so weiter. Wir haben für dich mal sechs Headset-Modelle getestet und geschaut, was sie taugen. 

Einfache Kabelkopfhörer/-headsets

Bei dem ersten Modell handelt es sich um ein Headset, das wahrscheinlich jeder so oder so ähnlich zuhause hat. Einfache Kabelkopfhörer mit Mikrofon werden mit fast jedem Handy mitgeliefert. Wir haben hier mal das Modell des Huawei P20 getestet. Unser Ergebnis: Als Headset für die tägliche Nutzung im beruflichen Kontext taugt es eher nicht. Für den Notfall, wenn das Haupt-Headset mal kaputt geht, ist das Gerät aber ein gutes Back-up, das einen zur Sicherheit immer begleiten sollte.

 

Poly/Plantronics Voyager 5200

Das In-Ear-Headset Voyager 5200 von Poly, ehemals Plantronics, kommt mit einer Ladeschale und einem zusätzlichen Bluetooth-Empfänger daher. Das kann insbesondere dann nützlich sein, wenn man einen Computer hat, der mit dem Headset nicht kompatibel ist. Mit einer Akkulaufzeit von fünf Stunden schafft das Gerät auch lange Gespräche und ist überall einsatzbereit. Das Mikrofon überzeugt durch eine hervorragende Rauschunterdrückung – gerade bei Wind oder wenn man in der Bahn arbeitet, ist das Gold wert. Die Silikonteile, die man auf die Hörer stecken kann, damit dieser sich genau an seinen Träger anpassen lässt, sind in verschiedenen Größen erhältlich und damit für fast jeden Nutzer geeignet. Das Headset ist mit nur einer Hand aufsetzbar und hat einen angenehmen Tragekomfort. Auch im Langzeittest konnte das Modell bei uns überzeugen – wir sind also echte Fans!

 

Jabra Evolve 65

Das Evolve 65 von Jabra besteht aus zwei kleinen In-Ear-Ohrsteckern und einer Ladeschale. Auf den ersten Blick erscheint das Modell gerade für solche Nutzer sinnvoll, die die Möglichkeit haben wollen, mit einem Gerät Musik zu hören und zu telefonieren. Leider hatten wir bei unserem Test aber relativ große Kompatibilitätsprobleme – und zwar bei mehreren Telefonen. Und auch sonst konnte das Evolve kaum überzeugen. Wenn man beispielsweise den einen Stecker aus dem Ohr nimmt, geht meist auch der andere aus, was unpraktisch ist, wenn man gerade mal nur mit einem Stecker telefonieren möchte. Zudem funktioniert die Rauschunterdrückung nur mangelhaft. Zu dieser Performance will der Preis leider so gar nicht passen, denn das Headset ist recht teuer.

 

Bose Quiet Comfort 35

Das Over-Ear-Headset Bose Quiet Comfort 35 ist perfekt für Flugzeug und Bahn geeignet, denn die Rauschunterdrückung ist hervorragend. Da liegt allerdings auch das Problem des Modells. Denn durch die Rauschunterdrückung hört man sich selbst nur noch dumpf, was berufliche Gespräche schon mal schwierig machen kann. Zum Musikhören sind die Kopfhörer dennoch toll.

 

Sennheiser Momentum On-Ear 2

In einem eher ruhigen Office macht das Momentum On-Ear 2 von Sennheiser durchaus eine gute Figur. Das kabelgebundene Over-Ear-Headset ist gut verarbeitet und perfekt, wenn man neben dem Arbeiten noch ein wenig Musik hören möchte. Im Homeoffice und beim Telefonieren hat sich das Modell in unserem Test aber leider nicht bewährt, zumal es mit der Zeit auch eher ungemütlich zu tragen ist.

 

Poly/Plantronics SAVI 8220

Das zweite Poly- beziehungsweise Plantronics-Modell in unserem Test ist das SAVI 8220. Dabei handelt es sich um ein Headset mit Basisstation, die über DECT miteinander verbunden sind. Und auch dieses Modell überzeugt! Es weist eine hohe Reichweite auf und ist sowohl mit Laptop als auch mit Handy und Telefon koppelbar. Besonders für Vieltelefonierer lohnt sich die Anschaffung des doch relativ teuren Headsets, das hochwertig verarbeitet ist und über ein ausgezeichnetes Mikrofon verfügt. Vergleichbare Modelle gibt es übrigens auch von Jabra.

 

Welches Headset ist das beste für mich?

Welches Headset das beste ist, lässt sich so pauschal gar nicht beantworten. Gerade bei der Passform kommt es ganz auf den Nutzer an: Dem einen passt ein Headset hervorragend, der andere findet es ungemütlich. Und auch bei der Funktionalität geht es immer auch darum, welche Gewohnheiten und Anforderungen der Einzelne an das jeweilige Modell stellt. Wer sich also ein Headset zulegen möchte, sollte sich immer erst fragen, wofür genau er es braucht: Willst du damit auch unterwegs arbeiten? Möchtest du damit nicht nur telefonieren, sondern auch Musik hören? Soll das Modell eine große Reichweite haben oder lediglich an deinem Arbeitsplatz eingesetzt werden? Fragen über Fragen – am besten schaust du dir vorher genau an, welche Headsets für dich in Frage kommen, um dann nach dem Ausprobieren entscheiden zu können, welches Headset deins ist.

 

Beratung und Firmen-IT vom IT COMMANDER

Wir helfen dir gerne dabei, das richtige Equipment für dein Homeoffice zu finden.

Egal ob Headsets, Hard- oder Software – melde dich einfach bei uns und wir stellen dir für dein heimisches Büro genau die Komponenten zusammen, die du benötigst!

Hier erfährst du mehr über unser Angebot zu moderner Kommunikation.